Fotos der Veranstaltungen

Berlin 2016

Der unabhängige Gemeinschaftsleiter von Petershagen (bei Berlin) Rainer Langanki (zweiter von rechts) mit drei seiner Kinder, die die erste Informationsveranstaltung für Ostdeutschland in Berlin tatkräftig unterstützten. In der Mitte Thomas Busse (Vorsitzender).

Elli Meessen, die stellvertretende Vorsitzende und Kassenwartin des Vereines, bei einem ihrer berührenden Vorträge. Sie erzählte u.a. von einer Heilung eines sehr schmerzhaften Magenleidens, die sie bei einer Informationsveranstaltung in Bremen erhielt.

Viele machten weite Wege, um bei der ersten Informationsveranstaltung für Ostdeutschland dabei zu sein. Es war sehr berührend, welche Freude und Dankbarkeit vorherrschte.

Ein ganz besonderer Tag für Thomas Busse, den Vorsitzenden des Vereins! Zwei seiner Söhne, die in Berlin wohnen, waren ebenfalls zur Veranstaltung gekommen. Benjamin Busse (rechts) hielt sogar einen Vortrag und zog als Physiker Parallelen zu Bruno Grönings Lehre. Alle waren beeindruckt von seiner Gabe Wissenschaft und Spiritualität im engen Zusammenhang zu sehen.

Denkendorf 2016

Thomas Busse (Vorsitzender) bei einem seiner Vorträge. Aufgrund seiner neunjährigen Arbeit als Regisseur des dreiteiligen Dokumentarfilms “Das Phänomen Gröning” weiß er sehr viel über Bruno Grönings Leben und seine Lehre.

Elli Meessen (stellvertretende Vorsitzende) berichtet über sehr berührende Ereignisse, die das urchristliche Thema Nächstenliebe widerspiegeln.

Thomas Evers (Schriftführer) erlebte zwei Heilungen von Allergien. Er erzählt auf welch unterschiedliche Art und Weise er sie erlangen durfte.

Zur Freude des Vorsitzenden besuchen auch junge Menschen die Informationsveranstaltungen.
(von links: Christoph Breindl und Anna Schweitzer aus Salzburg, Julia Hieronymus aus München)

Hanau 2016

Die Vereinsmitglieder: links der Vorsitzende Thomas Busse, in der Mitte die stellvertretende Vorsitzende und Kassenwartin Elli Meessen, rechts davon der Schriftführer Thomas Evers und Rainer Lange. Die Zweite von links ist Julia Domenica, Thomas Busse’s Verlobte und enge Mitarbeiterin des Vereins.

Wie bereits bei vielen anderen Veranstaltungen, weist der Vorsitzende Thomas Busse darauf hin, dass der Kern der Lehre Bruno Grönings die Christuslehre widerspiegelt. Dies dürfe man niemals verschweigen. Die Entscheidung des Bruno Gröning Freundeskreises, einer anderen Gröning-Gruppierung, den Menschen gegenüber vorzuenthalten, aus welchen Gründen auch immer, dass Gröning über Christus sprach, sogar häufig und intensiv, halten die Vereinsmitglieder des “Informationskreis: Leben und Lehre Bruno Grönings” für grundfalsch.
“Wer dies verschweigt, ist nicht offen und ehrlich zu den Menschen, was Gröning jedoch als elementare Basis seiner Lehre herausstellte. Wer den Kern einer Lehre manipuliert, kann nicht erwarten, dass sie die Durchschlagskraft hat, die sie haben könnte. Wir setzen uns mit aller Kraft dafür ein, dass dieser Fehlentwicklung entgegen gewirkt wird und Grönings Lehre alle wieder so erreicht, wie er sie tatsächlich vermittelt hat. Alles andere ist unverantwortlich!” Thomas Busse

Thomas Evers, der Schriftführer des Vereins, hält mit seiner erfrischenden, bodenständigen Art, ebenfalls einen Vortrag. Die Themen sind lebensnah und inspirierend.

Eine herzliche Begegnung: Thomas Busse und Herr Langanki, der unabhängige Gemeinschaftsleiter aus Petershagen, Nähe Berlin, führten bereits einige schöne, intensiven Gespräche miteinander. Der Gedanke, eine Informationsveranstaltung in Berlin für Ostdeutschland durchzuführen, wird immer konkreter.

Manfred Schramm, der mit seiner lieben Frau Traudel, fünf unabhängige Gemeinschaften im Allgäu leitet, im Gespräch mit Thomas Busse. Beide verbindet eine langjährige Freundschaft.

Ein kleiner Teil der Besucher der Informationsveranstaltung in Hanau. Die persönlichen Begegnungen sind mit nichts zu vergleichen. Skypen, mailen, SMS schreiben, telefonieren ist im Medienzeitalter normal, aber sich von Mensch zu Mensch kennenzulernen, sich in die Augen schauen zu können, ist nach wie vor viel intensiver. Der Erfahrungsaustausch in den großzügigen Pausen ist gewünscht und wird von allen geschätzt.

2015 –  Thomas Busse bei einem Vortrag in Hanau, der Informationsveranstaltung für Westdeutschland. Immer wieder weist er darauf hin, wie wichtig es ist nicht menschenhörig zu sein, sondern in aller Freiheit und Unabhängigkeit den spirituellen Weg zu gehen.

2014 – Spanische Freunde besuchen die Informationsveranstaltung am Zierenberg für Mitteldeutschland. Für Thomas Busse, dem Vorsitzenden des “Informationskreis: Leben und Lehre Bruno Grönings”, eine besonders schöne Begegnung. Maria Molina (rechts neben Thomas Busse) leitet in Spanien mehrere Gemeinschaften!

2009 – Gustl Pernatsch und Gerhard Sauli vom “Verein zur Förderung seelisch-geistiger und natürlicher Lebensgrundlagen e.V.” aus Österreich, den Bruno Gröning zu Lebzeiten noch gründen ließ,  besuchten die Informationsveranstaltung für Süddeutschland in Denkendorf. Die Verantwortlichen der verschiedenen Vereine begegnen sich mit großer Herzlichkeit und Toleranz!

2008 – In Wiesbaden findet eine Informationsveranstaltung statt. Gemeinsam nimmt man die Kraft Gottes in sich auf und tauscht Erkenntnisse und Erlebnisse aus.

2008 – Der Vorsitzende Thomas Busse begrüßt die Anwesenden herzlich und führt durch das Programm.

2008 – Der Saal in Wiesbaden ist gut gefüllt, das Interesse groß.

2008 – Elli Meessen, die stellvertretende Vorsitzende und Kassenwartin, erklärt geistige Zusammenhänge.

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme von Informationsveranstaltungen haben, so melden Sie sich bitte unter info@bruno-groening.net an. Ihnen werden dann die entsprechenden Unterlagen und Informationen zu Ort und Zeiten zugeschickt.

Möchten Sie immer über die Termine der Informationsveranstaltungen und Vereinsneuigkeiten informiert werden?
Dann melden Sie sich bitte auf dieser Seite zu unserem Newsletter an.