Offene Wunde

Januar 2010

Gerda S.

unabhängige Gemeinschaft Pfaffenhofen

Im Jahre 2002 war ich in der Gemüseverarbeitung beschäftigt. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass mich ein Insekt innen am linken Fuß, oberhalb des Knöchels, gestochen hatte, weil es dort immer mehr juckte und ich immer mehr kratzen musste. Aus dem kleinen „Stich“ wurde ein immer größerer, flacher Fleck, bis er so groß wie ein Marmeladenglasdeckel geworden war. Dieser Fleck juckte immer mehr, und ich kratzte, bis es blutete; dann ließ der Juckreiz nach. So ging das täglich weiter; ich nahm sogar den Messerrücken zum Kratzen. Wahrscheinlich durch den Gemüsestaub infizierte sich die Kratzwunde am Fuß immer mehr. Nach etwa 3 Monaten war mein Fuß so dick, und die Wunde verfärbte sich ganz dunkel, so dass ich kaum noch laufen konnte. Ich ging dann zum Arzt, und er sagte mir, dass es sich um eine Blutvergiftung handele und er mir ein paar Tage später nicht mehr hätte helfen können. Nach längerer Behandlung mit einer Cortisonsalbe ging es mir für eine kurze Zeit besser. aber dann wurde trotz Salbe ein offener Fuß daraus, da ich auch noch Diabetikerin bin.

Im Jahre 2003 kam ich dann zum Bruno-Gröning-Freundeskreis. Ich stellte mich für die Heilung meines Fußes ein, aber er  blieb weiterhin offen und auch ganz dick und juckte weiter. So änderte sich in den nächsten Jahren nichts, trotz diverser Salben. Nach 4 Jahren bildete sich eine leichte Haut über der offenen Stelle, die aber immer juckte und ich die Wunde immer wieder aufkratzte. Als dann im September 2008 aus der Freundeskreis-Gemeinschaft eine Freie Gemeinschaft wurde, merkte ich, dass ich viel leichter loslassen und alles besser abgeben konnte. Mein Fuß blieb immer noch gleich, aber er juckte nicht mehr, nur wenn er mit Wasser in Berührung kam. Irgendwann im November, als ich mich badete, merkte ich plötzlich, dass mein Fuß gar nicht mehr juckte, und es fiel mir auf, dass dies schon länger so war. Es muss zwischen Mitte Oktober und November die Heilung eingetreten sein. Der Fuß war zugeheilt und hatte eine ganz normale Farbe. Ich hatte nicht mal den Tag der Heilung bemerkt. Der Fuß ist bis heute nicht mehr aufgebrochen und hat auch nie mehr bei Berührung mit Wasser gejuckt. Nach nur 2-3 Monaten in der unabhängigen Gemeinschaft Bruno Grönings hatte ich die Heilung erhalten.

Ich danke Gott ganz herzlich für diese Heilung.

Die Informationen auf dieser Website sind u.a. dazu gedacht, mögliche Wege zu einer ganzheitlichen Medizin aufzuzeigen! Keinesfalls soll die persönliche Konsultation oder gar Therapie durch einen geeigneten Arzt ersetzt noch eine ärztliche Anamnese, Diagnose & Therapie oder Medikation vermieden, verschoben oder abgebrochen werden.
 
Grundsatzentscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 2.03.04 zum Download