Friedensmeditation

Dieser Aufruf ist an alle Menschen gerichtet, die gemeinsam für den Frieden bitten wollen. Unabhängig von Religion, Konfession oder spiritueller Gruppierung besteht die  Möglichkeit, sich in einem Netzwerk der Liebe zu verbinden.

An jedem ersten Tag eines Monats um 21.00 Uhr (in der Sommerzeit um 22.00 Uhr) bitten bereits viele Menschen ca. eine viertel Stunde lang für den allumfassenden Völkerfrieden. Jeder kann sich gedanklich (für sich alleine zu Hause oder in seiner Gemeinde, Gruppe, usw.) anschließen und so die Friedenskraft verstärken, welche die Menschheit so dringend benötigt.

Hier eine Anregung zum Ablauf einer Friedensmeditation:

  • Suchen Sie die Stille auf und kommen Sie zur Ruhe (evtl. mit Hilfe von Meditationsmusik).
  • Beten Sie andächtig das Friedensgebet, welches unten abgebildet ist.
  • Stellen Sie sich anschließend vor, dass die Liebe alle Menschenherzen erfüllt und sich damit der Friede überall ausbreiten wird.

Friedensgebet

Vater der Liebe, wir Menschen sind alle Deine Kinder,
wie sehr wir uns auch voneinander unterscheiden,
wir bleiben dennoch Schwestern und Brüder

Wir bitten um allumfassende Liebe in unseren Herzen,
um Mitgefühl und die Ehrfurcht vor dem Leben,
um die segensreiche Kraft allen zu verzeihen.

Wir öffnen uns der Reinheit Deines heilenden Lichtes,
damit sich das Feuer der Nächstenliebe entflammt
zur Erlösung der Menschheit und der Erde.

Liebevoll reichen wir uns jetzt gedanklich die Hände,
unabhängig von Religion oder spiritueller Heimat,
im festen Glauben an den globalen Frieden.

Thomas Busse